FAQ

Über uns

Frequently Asked Questions

Wer gründete Schwarzkopf?

Der Chemiker Hans Schwarzkopf gründete die Firma im Jahr 1898. Er erfand und vermarktete das erste Pulvershampoo der Welt. Getrieben von einer Leidenschaft für Haare und einer Vision für die Kosmetikindustrie, gründete die Hans Schwarzkopf GmbH 1927 die erste Akademie für Friseure. 

Wofür steht Schwarzkopf?

Wir stehen für Innovation, Zuverlässigkeit, Qualität, Vertrauen und Kompetenz - dies sind die Werte, auf denen sich unser Unternehmen entwickelt. Unsere Leidenschaft für schönes Haar spiegelt sich in jedem unserer Produkte wieder. Unsere ASK Akademien und Studios sind anerkannte Leistungszentren, die Friseure in der ganzen Welt schulen und inspirieren. 

Wem gehört Schwarzkopf?

Einem Mutterunternehmen mit starkem globalem Portfolio: Schwarzkopf wurde 1995 ein Henkel-Unternehmen. Es gehört zum Unternehmensbereich Kosmetik, ist eines von drei strategischen Geschäftsbereichen, zu denen außerdem die Bereiche Wasch/-Reinigungsmittel und Adhesive Technologies (Klebstoff-Technologien) Klebstoffe, Waschmittel und Technologien gehören. 

Was leistet Schwarzkopf für unsere Zukunft?

Ethik und Werte für die nächste Generation: Die Henkel-Gruppe, und somit auch Schwarzkopf, nimmt ihre ethische und umweltpolitische Verantwortung sehr ernst und betreibt ein effektives Programm für Umweltschutz und Sozialverantwortung, sowohl auf globaler als auch auf regionaler Ebene. Dieses Programm ist untrennbar mit dem zukünftigen Erfolg der Henkel-Gruppe verknüpft.
 

Das Thema Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsibility (CSR) ist fester Bestandteil der Firmenkultur. Dementsprechend hat sich Henkel und somit auch Schwarzkopf in seinen Unternehmenswerten verpflichtet, nachhaltig und gesellschaftlich verantwortlich zu wirtschaften. Das heißt: Das Unternehmen erfüllt mit seinen Marken und Technologien sowie auch als Arbeitgeber die Bedürfnisse der Menschen heute, ohne dabei die Entwicklungsmöglichkeiten künftiger Generationen zu gefährden. Dieser Anspruch betrifft alle Aktivitäten - also die gesamte Wertschöpfungskette - von den Rohstoffen über Produktion und Logistik bis hin zur Anwendung und Entsorgung unserer Produkte.