Schuppen - weg damit!

Istockphoto

Weisse Schüppchen auf dunkler Kleidung – das nervt. Unser Haarexperte Dr. Edo Hoting verrät, wie Sie schnell Schluss mit den lästigen Begleitern auf dem Kopf machen.

Zunächst einmal: Schuppen müssen Ihnen nicht peinlich sein. Die Hälfte aller Menschen hat irgendwann einmal Probleme mit dem unschönen Geriesel. Eigentlich ist die Schüppchenbildung sogar ein ganz normaler und gesunder Prozess. Unsere Haut erneuert sich ständig. Dabei sterben alte Zellen in rund 28 Tagen ab, um Platz für neue, junge zu schaffen. Normalerweise bemerkt man das gar nicht, da die Zellen mikroskopisch klein sind und mit dem Auswaschen verschwinden. Sichtbar werden sie erst bei einer Überproduktion von Hornzellen.

Mit einer trockenen Kopfhaut hat das nicht immer etwas zu tun, auch Menschen mit fettigem Haar können unter Schuppen leiden. Unser Haarexperte Dr. Edo Hoting bringt Sie auf den neuesten Stand der Forschung.

Schwarzkopf: Jeder Mensch hat Schuppen auf dem Kopf, weil sich auch die Kopfhaut ständig erneuert. Warum rieseln sie bei einigen Menschen eigentlich so stark, dass man sie auf der Kleidung sieht?

Dr. Eno Hoting: Die Kopfhaut wird bei allen Menschen von einem bestimmten Hefepilz (Pityrosporon ovale) besiedelt. Wenn sich vermehrt Keime auf der Haut befinden, wird diese durch Stoffwechselprodukte des Hefepilzes gereizt und reagiert mit einer vermehrten Schuppenbildung.
Die Schuppenbildung hängt auch von individuellen Faktoren, Lebensalter und klimatischen Bedingungen ab. Lichtmangel, insbesondere Mangel an UV-Licht in den Wintermonaten, begünstigt die Schuppenbildung. Pflegegewohnheiten spielen eine zusätzliche Rolle: Werden die Haare zu selten gewaschen, wird die Schuppenbildung auffällig.

SK: Wann muss man bei Schuppen zum Hautarzt gehen?

EH: Wenn sich zu den Schuppen juckende Hautrötungen einstellen, kann das ein Zeichen für eine Entzündung der Kopfhaut sein. Auch bestimmte Hauterkrankungen, wie zum Beispiel eine Neurodermitis oder eine Schuppenflechte, können zur Schuppenbildung führen. In diesen Fällen sollte man sich unbedingt von einem Hautarzt behandeln lassen.

SK: Schuppen und Juckreiz – gehört das zwangsläufig zusammen?

EH: Nein. Leichte Schuppenbildung verläuft ohne weitere Symptome. Erst bei stärkerer Schuppenbildung kommt es auch zu Juckreiz.

SK: Können häufiges Haarewaschen oder hartes, kalkhaltiges Wasser die Schuppenbildung fördern?

EH: Klima-Faktoren und andere Umweltbedingungen können die Schuppenbildung beeinflussen. Trockene Heizungsluft und wenig Sonnenlicht im Winter fördern die Schuppenbildung. Auch zu häufiges heisses Föhnen kann die Kopfhaut austrocknen und eine Schuppenbildung auffällig werden lassen. Die Wasserqualität, insbesondere die Wasserhärte (Kalkgehalt) des Wassers, spielt jedoch keine Rolle, da moderne Shampoos im Gegensatz zu Seifen auch bei hartem Wasser eine gute Reinigungs- und Pflegewirkung entfalten. Schuppenbildung ohne weitere störende Begleitsymptome ist keine Krankheit, sondern kann durch geeignete kosmetische Pflegemassnahmen und insbesondere durch Anti-Schuppenshampoos wirkungsvoll und langanhaltend beseitigt werden.

SK: Kann man bei einer fettigen Kopfhaut trotzdem Schuppen bekommen?

EH: Ja. Bei gesteigerter Tätigkeit der Talgdrüsen werden die Schuppen durch den Hauttalg, das sogenannte Sebum, zusammengehalten, sind aber dennoch vorhanden.

SK: Muss man Anti-Schuppen-Shampoos dauerhaft verwenden, wenn man einmal Schuppenprobleme hatte?

EH: Nein, mit der richtigen Pflege lassen sich Schuppen schnell und dauerhaft beseitigen. Es ist also nicht notwendig, ein Leben lang auf Anti-Schuppen-Shampoos umzusteigen. Sollte man Schuppen bekommen, lassen sie sich zuverlässig mit hochwirksamen Anti-Schuppen-Shampoos bekämpfen. Dazu stehen verschiedene Wirkstoffe zur Verfügung. Zink-Pyrithion zum Beispiel bekämpft den Hefepilz, vermindert dadurch die Keimbesiedelung auf der Kopfhaut und damit auch die Neubildung von Schuppen.

SK: Sind Anti-Schuppen-Shampoos nicht sehr aggressiv zum Haar?

EH: Nein, man kann Anti-Schuppen-Shampoos ohne Bedenken regelmässig verwenden und sie auch ruhig etwas länger auf dem Kopf lassen (ca. zwei Minuten) – so hat der Wirkstoff mehr Zeit einzuwirken. Zudem empfehle ich häufiges Waschen, um die abgelösten Schuppen gut zu entfernen. Für optimale Ergebnisse sollte man ergänzend ein Haarwasser oder Tonic anwenden. Diese Leave-in Produkte wirken nachhaltig gegen bestehende Schuppen und unterstützen die Wirkung des Anti-Schuppen Shampoos.

Was Sie selbst aktiv gegen Schuppen tun können

  • Vermeiden Sie jegliche Reizung der Kopfhaut, sei es durch zu heisses Wasser beim Waschen, kräftigen Rubbeln mit dem Handtuch, harte Bürsten oder zu heiße Föhnluft
  • Vermeiden Sie in Schuppenzeiten eine zusätzliche Belastung der Kopfhaut durch Färben, Glätten oder Dauerwellen
  • Anti-Schuppen-Shampoos können trockenes, strapaziertes Haar noch ein wenig mehr austrocknen. Verwenden Sie deshalb für die Längen und Spitzen nach jedem Waschen eine Spülung oder Kur
  • Eine schlechte Ernährung oder dauerhafter Stress verursachen für sich allein zwar keine Schuppen, können das Problem möglicherweise aber noch verstärken

Weblinks zum Thema Schuppen

Umfangreiches Themenspecial zu Schuppen >> netdoktor.de

Hilfe gegen Schuppen (mit Video) >> n24.de

Empfohlene Artikel
  • Haare kämmen leicht gemacht

    Guter Zug: Haare kämmen

    Haare kämmen leicht gemacht
    ...

    Was tun, wenn sich nach dem Haarewaschen Knoten im Haar bilden und es sich schwer kämmen lässt?

    ...
  • Was ist Conditioner? Wir lösen das letzte Rätsel der Haarpflege!

    Haarspülung: Das kleine Pflege-Extra

    Was ist Conditioner? Wir lösen das letzte Rätsel der Haarpflege!
    ...

    Wir lösen das letzte Rätsel der Haarpflege und verraten was den Conditioner von einem Shampoo und einer Haarkur unterscheidet.

    ...
  • Das passende Shampoo zum Haartyp

    Alleskönner Haarshampoo

    Das passende Shampoo zum Haartyp
    ...

    Fein, trocken, gefärbt oder fettig: Welches Shampoo passt zu welchem Haartyp? Wir klären auf.

    ...
  • Wundermittel Arganöl: Warum es so gut für Ihre Haare ist

    Alleskönner Haarshampoo

    Wundermittel Arganöl: Warum es so gut für Ihre Haare ist
    ...

    Ein wahres Wunder der Natur. Das marokkanische Öl, auch „Gold aus Marokko“ genannt. Denn das Arganöl kann zaubern. Es lässt Ihre Haare im Handumdrehen gesund und glänzend aussehen.

    ...
  • Pflege für lockiges Haar

    Haarpflege für Locken: Der richtige Dreh

    Pflege für lockiges Haar
    ...

    Locken sind etwas Wunderbares – wenn man sie nett behandelt. Denn zu viel Föhnluft trocknet sie aus, zu wenig Pflege macht lockiges Haar störrisch. Wir zeigen, was Sie alles für Ihre Naturwelle tun können.

    ...
  • Frisuren für dünnes Haar

    Pflege für dünnes Haar

    Frisuren für dünnes Haar
    ...

    Großartige Tricks, Tools und Produkte, die sofort Volumen in feines Haar zaubern. Frisuren, Schnitte und Stylings, die helfen.

    ...
  • Haarfiller: Das Geheimnis für dickes Haar

    Pflege für dünnes Haar

    Haarfiller: Das Geheimnis für dickes Haar
    ...

    Schüttere Stellen auf dem Kopf? Hier gibt’s die Lösung: 3 Haarfiller-Methoden, mit denen Ihr Haar wieder zu voller Pracht findet.

    ...
  • Mehr Fülle durch Haarverdichtung

    Pflege für dünnes Haar

    Mehr Fülle durch Haarverdichtung
    ...

    Haarausfall, dünnes oder stark strapaziertes Haar lassen die Frisur schnell schlapp aussehen. Was hilft, ist eine Haarverdichtung.

    ...
  • Mehr Volumen für dünnes Haar

    Pflege für dünnes Haar

    Mehr Volumen für dünnes Haar
    ...

    Auf dem Kopf darf’s gerne etwas mehr sein. Selbst wer feines, glattes Haar hat, kann mit etwas Know-how schöne Looks kreieren. Wer mehr Volumen für dünnes Haar erreichen will, muss eine goldene Grundregel befolgen: weniger (Produkt) ist mehr.

    ...
  • Gewusst wie: Haare kräftigen

    Pflege für dünnes Haar

    Gewusst wie: Haare kräftigen
    ...

    Sie wünschen sich ausdrucksstarkes und kräftiges Haar? Wir verraten Ihnen, wie dieser Wunsch mit kleinen Tricks in Erfüllung geht.

    ...
  • Schönes Haar über Nacht

    Der Pflege-Guide für schöne Haare

    Schönes Haar über Nacht
    ...

    Während Sie schlummern, können Sie viel für Ihr Haar tun. Masken, Kuren und Sprühpflegen sorgen während des süßen Nichtstuns für Ordnung auf dem Kopf. Wir sagen, welche Haarhelfer Sie für Ihre persönliche Nachtschicht engagieren sollten.

    ...
  • 11 geniale Glanz-Tricks fürs Haar

    Der Pflege-Guide für schöne Haare

    11 geniale Glanz-Tricks fürs Haar
    ...

    Bringen Sie Ihr Haar auf Hochglanz – mit unseren 11 brillanten Tricks aus unserem Glow-Guide schenken wir Ihnen ein Strahlen!

    ...