Frau mit Handtuchturban sitzt lächelnd in einer Hängematte
Haarpflege | Waschen

Haircare: Wie oft sollte ich meine Haare waschen?

Mit frisch gewaschenem Kopf fühlt man sich erst so richtig wohl. Das Haar sitzt locker, hat Volumen und glänzt toll. Doch tägliches Haarewaschen ist gerade bei längerem Haar meist gar nicht nötig. Wir verraten Ihnen, wie die ideale Wasch-Routine aussieht und mit welchen Tricks Sie Ihre Haare auch zwischen den Wäschen frisch halten.

Zu welcher Kategorie gehören Sie? Waschen Sie sich täglich beim Duschen die Haare oder unterscheiden Sie zwischen „mit und ohne“ Haarewaschen, weil Sie Ihre Mähne nicht jeden Tag mitwaschen möchten? Ganz gleich, welcher Typ Sie sind, eines können wir Ihnen versichern: Weder das eine noch das andere ist schädlich für Ihre Haare. Doch je nach Haartyp und -schnitt kann es besser sein, Ihr Haar mal mehr, mal weniger häufig zu waschen.

Kurze Haare täglich waschen? Kein Problem!

Kurzhaarfrisuren brauchen nicht nur beim Styling mehr Aufmerksamkeit, das Haar muss häufig auch täglich gewaschen werden, damit es perfekt liegt. Vor allem, wenn Sie sehr glatte Haare haben oder sich für einen geraden Schnitt entschieden haben, kann es gut sein, dass Sie auf tägliches Haarewaschen nicht verzichten möchten. Und das müssen Sie auch nicht. Zwar hält sich wacker das Gerücht, es sei schädlich, sich die Haare täglich zu waschen, doch mit der richtigen Pflege ist das kein Problem. Verwenden Sie am besten ein sehr mildes Shampoo für die tägliche Haarwäsche und lassen Sie die Finger weg von Shampoos für strapaziertes Haar: Deren Pflegewirkung ist eventuell zu intensiv, sie würden Ihr Haar nur unnötig beschweren. Eine Ausnahme gibt es: Sind Ihre Haare farbbehandelt, schützen Spezial-Shampoos für coloriertes Haar die Farbe vor schnellem Verblassen.

Unser Tipp:

Sie möchten sich Ihre Haare nur einmal pro Woche waschen? Auch das ist möglich! Um sie dennoch frisch zu halten und einen fettigen Ansatz zu kaschieren, greifen Sie einfach zur Wunderwaffe Trockenshampoo. Sprühen Sie es auf Ihr Haar, lassen Sie es einwirken, arbeiten Sie es mit den Fingern ein und bürsten Sie es zum Schluss aus. Das Resultat: Ihre Mähne sieht aus wie frisch gewaschen! Übrigens: Trockenshampoo kann Ihnen auch super Volumen in den Ansatz zaubern und für mehr Griffigkeit sorgen.

Wie oft lange Haare waschen?

Für längeres Haar gilt: Versuchen Sie die Wäsche ruhig mal ein bis zwei Tage oder gar länger hinauszuzögern. Denn auch wenn der Ansatz vielleicht schnell fettet – die Haarlängen sind in der Regel immer trocken und häufig auch ein wenig strapaziert.Achten Sie beim Waschen und Pflegen darauf, dass Sie das Haar immer sehr gut ausspülen. Rückstände von Pflegeprodukten können zusammen mit hartem Wasser zu Ablagerungen führen, die das Haar schwer und schlaff wirken lassen und eine Haarwäsche schnell wieder nötig machen. Das Haar sollte buchstäblich „quietschsauber“ sein, wenn Sie es nach dem Waschen vorsichtig ausdrücken.

Durch cleveres Styling Haare seltener waschen

Schon durch das Verwenden der richtigen Styling-Produkte können Sie das Haarewaschen hinauszögern. Schaumfestiger und viele Styling-Sprays enthalten in der Regel Alkohol. Der sorgt dafür, dass die Kopfhaut weniger schnell nachfettet. Zudem geben diese Produkte dem Haar eine Art Ansatz-Lifting. Dadurch liegt es nicht so eng auf der Kopfhaut und kommt weniger mit dem Haartalg in Berührung. Falls Sie einen Pony tragen, der immer besonders schnell nachfettet, hilft leichtes Toupieren – so hat das Haar mehr Abstand zur Kopfhaut. Achten Sie bei Ihren Styling-Tools darauf, dass sie sauber sind. Denn in ihnen befinden sich Rückstände von Talg, Conditioner oder Styling-Produkten, die das Haar strähnig machen. Deshalb sollten Sie Ihre Bürsten und Kämme ab und zu in einem milden Shampoo-Bad reinigen.

Entdecke: